LäDiHa Imagefilm – Eine Chance für junge Filmemacher

Unterricht – Medienkurs • 13.06.2019

Schon im vorigen Jahr wandte sich der Unternehmer Tino Pietler von der ländlichen Dienstleitungs- und Handels GmbH an Frau Herrmann und bat um Hilfe. Er benötigte einen Imagefilm für die Website der Firma und um das Gymnasium zu unterstützen, gab er dem Medienkurs die Möglichkeit das Dokument für ihn zu erstellen. Diese wurde von Ole Koehler und Margarethe Becker ergriffen, die sich sogleich mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Herrmann an die Planung des Unterfangens machten. E-Mails wurden ausgetauscht und im Oktober stand der erste Drehtermin fest. Die Führung durch den Betrieb war faszinierend und gab dem Team einen guten Überblick darüber, was es auf Kamera festzuhalten galt. An diesem Tag entstanden die Außenaufnahmen des Geländes und ein nächster Termin wurde vereinbart. An diesem wurde das Interview mit Herrn Pietler gefilmt, welches im Endprodukt den Hauptteil der Tonspur ausmacht. Frau Herrmann machte sich einige Tage später noch einmal auf den Weg, um die Ankunft neuen Düngers zu filmen. Herr Pietler stellte auch eigene Videos zur Verfügung, wodurch der Film maßgeblich z. B. durch die Aufnahme während eines Firmenrundflugs bereichert wurde. Da nun das gesamte Material bereit stand, ging es an den Prozess des Schneidens; vor allem während der Unterrichtszeit, aber auch zu Hause beschäftigte sich Ole mit dem Schnitt, Colourgrading und rendern. Margarethe stand ihm mit einer zweiten Meinung und organisatorischem Überblick zur Seite.

Am 21.05. war es endlich soweit: im Beisein von Herrn Ruta und Frau Herrmann präsentierten die Elftklässler ihr Ergebnis dem Auftraggeber. Alle Nervosität blieb unbegründet; Herr Pietler war begeistert. Der Erfolg bedeutete vor allem Ole Koehler viel, da dieser gelungene Auftrag für ihn eine gute Voraussetzung für seinen späteren Berufswunsch (Filmemacher) darstellt. Herr Pietler lud die Jugendlichen zum Abendessen im Steakhouse ein, um die gemeinsame Zusammenarbeit zu feiern und das weitere Vorgehen zu besprechen. Der elfte Jahrgang kann sich freuen: Tino Pietler versprach eine großzügige Unterstützung für den Abiball 2020.