Last Christmas

Veranstaltung • 13.12.2019

Ausgelassene Stimmung gestern im Kino-Center Anklam. Dieses Jahr organisierte ich eine Weihnachtsfeier auch in meinem eigenen Interesse. Ich bin Fan von Weihnachtsfilmen, George Michael und außerdem (verständlicherweise) anglophil. So rief ich im Kino an und fragte, ob sie für uns eine Sondervorführung auf Englisch organisieren würden –  mit deutschen Untertiteln. Damit es sich lohnen würde, habe ich auch in den anderen 7. und 8. Klassen nachgefragt, ob sie nicht  Lust hätten, auch ein Teil der Klasse 9 b war von der Idee begeistert. Wir organisierten 100 Mal Popcorn und 100 Mal Getränke, damit wir nicht ewig anstehen mussten. Alles wurde im Voraus bezahlt. Da ich mir den Film schon am Dienstag angeschaut habe, wusste ich, dass das Lied ,,Heal the Pain“ von George Michael für ein besseres Verständnis des Filmes sorgen würde. Kurzfristig änderte ich meinen Unterrichtsplan, so dass wir übersetzen und singen konnten. Wir reflektierten über den Schmerz von Menschen (nicht nur in der Weihnachtszeit) und über unsere eigene Bereitschaft und Kraft, andere zu lieben, schützen und respektieren, aber auch UNS SELBST: ,,Be good to yourself, cause nobody else has the power to make you happy“. Außerdem sind die ,,Do, doo, do, doos“ im Lied einfach herrlich! Ich habe mich über jede einzelne Stimme im Kino gefreut, die während des Films nachher leise mitgesummt hat.

Ich bedanke mich in diesem Sinne bei den Mitarbeitern des Kinos Anklam und bei den fröhlichen Kollegen, die ihre Klassen mitgebracht haben: https://www.kino-anklam.de/

Ach, schaut mal, was ich gerade gefunden habe! School goals for next year!